Schwarzthoughts?!? Was bedeutet Schwarzthoughts bloß?

Ich weiß, man sollte immer vorsichtig bei den Namen für die eigenen ‚Kinder‘ sein …

1998 bin ich von zu Hause ausgezogen. Damit begann das Kochen. 2007 nahm ich Blogs zum ersten Mal aktiv war. Damit begann das Bloggen. Weder für das eine noch das andere übernehme ich irgendeine Art der Haftung – es macht mir einfach Spaß.

Schwarzthoughts scheint der kulinarische Kasperl in mir zu sein – eine Schöpfung aus Nachnamen (Tscherne kommt aus dem slawischen und bedeutet Schwarz) und den Gedanken, die sich durch meinen Kopf schlängeln. Zur Sicherheit auf Englisch, sollte ich eines Tages damit berühmt werden. Die Beiträge sind nicht immer richtig, aber fucking hell aufrichtig.

Das Blog verfolgt keine anderen Interessen, als die meinen. Bei falschen Angaben / Beschwerden / Anfragen / Topfspenden bitte an subversiv3 [klammeraffe] gmx [punkt] de wenden und mit Heimo duzen. Ansonsten ist www.twitter.com/heimuuh immer ein heißer Tipp. Ich teste auch alle Anfragen auf Verträglichkeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s