An Affen hab’n wir net.

Ein Wirt trägt keinen Markennamen außer seinen eigenen. Außer es handelt sich zum Zwecke des Bestellens um einen Kellnerblock oder zum Abwischen der Theke um seine Schürze. Ein Wirt ist sich selbst am Nächsten zur Freude seiner Gäste. Die gerne in ein Wirtshaus gehen.

Neben all den Straßenzügen, die er auf der Suche nach einem passablen Wirten durchkreuzt hat, verzweifelte er an der kulinarischen Inkontinenz zahlreicher Münchner Speisekarten. Zwar ist eine kosmopolitische Einstellung – asiatische Suppe, Pasta und Schweinsbraten und als Dessert eine Creme brulée – sehr vorteilhaft, kulinarisch gesehen basiert sie aber meistens auf Fertigware und Dosensaucenirritationen. Traurig stimmt ihn aber noch mehr die aussterbende Persönlichkeit hinter dem Dresen, die ordnende Gewalt im Heer der Geschmacklosig- und Überalles-Gleichheit, die Person, die man immer sehen kann: den Wirt. Dieser wird des Meistens in München von Studenten und immer freundlichen Gesocks mit dem Tiefgang einer Espresso Macchiato-Tasse ersetzt. Dies ist der Aufruf, Persönlichkeit und Wirt wieder zu vereinen und das Dauerlächeln mit Ausschnitt oder Brusthaar auf die lautesten Tanzflächen der Republik zurückzupfeifen.

Dazu werfe man einen kompletten Karfiol/Blumenkohl – aufgelöst in seine Röschen – in den Schlund von kochendem Salzwasser und gare die Einheit für einige Minuten bissfest um mit kaltem Wasser, abschreckenderweise, den Schlusspunkt zu setzen. Die abgeschreckten Röschen verteilte er zum kurzen Bräunen auf einem Backblech im Rohr und drehte auf. Für die geschmackliche Färbung ergriff er den Saft einer Zitrone und melangierte dies in einem Becher mit zahlreichen Sardellenfilets, einem Schuss Olivenöl, braunem Zucker, Salz und Pfeffer. Dies schnell durchpuriert und auf den Röschen angerichtet ergab einen besonders schmackhafte Vorspeise – die zumindest ihm schmeckte.

Und den Hut zog er vor dem Originalrezept auf http://cucina-casalinga.blogspot.com/2010/09/gerosteter-blumenkohl-mit-sardellen.html und den Barkeepern aus dem Wasserwerk.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s