Narrische Schwammerl

Pilze sind der Mittelpunkt der Erde. Sie wachsen dort, wo man sie nicht braucht und bevölkern unsere Lebensmittel hin und wieder zu einem frivolen Farbkaleidoskop vereint. Und wenn sie uns nicht von Haus aus besuchen und uns die Vergänglichkeit des leiblichen Wohls zeigen, dann gehen wir gerne hinaus und suchen die entsprechenden Exemplare in freier Natur. Ob im Kuhfladen oder unter der Birke wachsend, Pilze oder Schwammerl sind die Prunkexemplare ein jeder Küche auch abseits von Trüffel oder Champignonrahmsaucenmassakern.

So hatte er den Wald durchforstet, die Fußabdrücke der Zivilisation betrachtet 

und Steinpilze wie auch Recherl mit nach Hause gebracht. Letztere hatte die Schwägerin bereits am Vorabend zubereitet: Zwiebeln angeschwitzt, Recherl additiert, gesalzt und gepfeffert und mit Sauerrahm abgeschmeckt. Einfach, einfach fein. Die Steinpilze hatte er der Seinigen mitgebracht. Ebenso wie Butter und Petersilie, aus dem Supermarkt, nicht aus dem Wald. Auch Björn der Chilistrauch trug seine Früchte Gewehr bei Fuß und begrüßte ihn mit einem „Enter the ninja“.

 Die Steinpilze blätterte er in dicke Scheiben und verflüßigte den Aggregatzustand der Butter. Die Steinpilze in die Pfanne emigriert, schmoren diese für einige Minuten bei mittlerer Hitze. Am Besten sind die geschmorten Steinpilze nur mit einem Hauch von Salz und Pfeffer zu genießen, eventuell kann noch ein Hauch von Petersilie oder in komplett gewagten Fällen Chili hinzugefügt werden. Doch Björn kam ungeschorren davon.

Und dann schloss sie die Augen und genoß die Früchte des Waldes, während er sich mit einem Untergiesinger Kellerbräu zurücklehnte und das einfachste erotische Essen aller Zeiten geschmacklich in seinen Gehirnwindungen abspeicherte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s