92,8 Kilo oder das Gewicht eines Food-Blogs – Version Wahrheit

 

Nach dem Ausflug nach Cardiff verschwand Schwarzthought’s in einem reißenden Meer aus Arbeit und den unterschiedlichsten Verpflichtungen. Mit Trauer musste ich heute feststellen, dass ich meinen Blog vernachlässigt habe. Da ich aber nicht aufgehört habe, mit offenem Mund und Augen durch die Welt zu rennen, werde ich jetzt die gefühlten und gefüllten 15.000 Bilder kleiner speichern, Musik auswählen und Worten wieder einen Sinn geben. Bis dahin der Abschluss einer mir sehr lieben Serie:

Die Wahrheit hinter meinem Gewicht liegt in einer Mischung aus allen Beiträgen davor, in denen Frau, Freunde, Fußball und Familie zu Wort kommen. Folglich als passende Musik zu diesem finalen Beitrag dieser Serie, ein musikalischer Foodporn von den Queens of the Stone Age, bei dem die komplette Band verspeist wird. Da ich diese Video nicht mehr wiederfinde, hier die Live-Version:

Neben dem Interesse an allem was verspeisbar ist, gilt die Liebe auch der Kulinarik in Form von Kochbüchern, Rezepten, KöchInnen etc. und es spielt eine Mischung aus Web 2.0 Fanatismus und Selbstdarstellungsgehabe hinein. Es würde mich also nicht wundern, sollte ich bei Menschenfressern auf dem Menüplan stehen, dass ich wie ein Gockel zubereitet werde. Wichtig sind alleine vier gewichtige Punkte:

– es macht Spaß

– mein Vater glaubt mittlerweile nicht mehr, dass ich mit fast 30 Jahren im Ausland verhungere

– keiner meiner Freunde, meiner lieben Hooligans, der Familie (Papa, dir sei vergeben, ich schick – dir dann den neuesten Beitrag wieder mit der Post) oder die Frau haben sich über die Beiträge mokiert

– ich rauche seid 5 Monaten nicht mehr. Könnte das noch ein Grund für die Gewichtszunahme sein?

P.S.: Mit dem heutigen Tag bin ich nicht dünner geworden. Don’t mind. 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “92,8 Kilo oder das Gewicht eines Food-Blogs – Version Wahrheit

  1. 92,8.. alle achtung ;P
    aber „nicht mehr rauchen“ ist wirklich
    sehr vorbildlich. ich weiss wievü tschick
    du früher gfressen hast, da san dann a paar
    kilo mehr ein gesunder trost.

  2. mehr davon!!: „Da ich aber nicht aufgehört habe, mit offenem Mund und Augen durch die Welt zu rennen, werde ich jetzt die gefühlten und gefüllten 15.000 Bilder kleiner speichern, Musik auswählen und Worten wieder einen Sinn geben.“

    1. Ich laufe jetzt dann zwei Wochen durch Österreich und dort sind fliegen die Brtahendl herum. Werde auf jeden Fall wieder fleißig schrieben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s