Kulinarisches Auswärtsspiel mit Auweh

Nach der dritten Halbzeit in der Metrosbar in Cardiff (Link), ging es in der Früh nach dem Fußballklassiker Wales : Deutschland daran Haltung, Messer und Gabel zu bewahren. Als Tipp sei die Markthalle in Cardiff empfohlen, in der mehrere Cafés um ihre Gunst buhlen.

cardiff_breakfast_markthalle

Passende Musik für die Halle im Ausblick auf das kommende Spiel von West Ham: Flying Bubbels

Juan, Dieter und der Konteradmiral entschieden sich für das sympathische Mutter-Sohn-Gespann auf der Breitseite, zwischen Zoohandlung und Schallplattenzucht. Der Sohn ist der verplanteste (zwei Frühstück, nein, dass verstehe ich nicht), zahnloseste und nettteste Zeitgenosse, den man sich in der Früh wünschen kann. Full-English-Breakfast für 3 Pfund samt Kaffee ordern, hier sollte es passieren.

cardiff_breakfast_06

Nirgendwo sonst trifft man auf diese kulinarische Originalität und bizarren Begleiter.

cardiff_breakfast_02

Die Halle ist insgesamt ein kulinarisches Juwel und sollte bei einem Aufenthalt in Cardiff eingeplant werden.

Advertisements

2 Gedanken zu “Kulinarisches Auswärtsspiel mit Auweh

  1. I’m forever blowing bubbles …
    Leider kam ich nicht in den Genuss, das kulinarische Juwel zu probieren. Aus diesem Grund: Insel-Besuch dringend erwünscht!

    1. they fade away & die. ja, auf nach birmingham im januar. ich check mal die preise sollte ich jemals wieder internet in graz haben.

      schöner spitzname übrigens!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s