92,8 Kilo oder das Gewicht eines Food-Blogs – Version Familie

Glücklicherweise steht die Regelmäßig meiner Blogeinträge in keinem natürlichen Verhältnis zu meiner Nahrungsaufnahme. Ganz im Gegenteil, wie ich am Wochenende im brüderlichen Badezimmer von der Waage mitgeteilt bekommen habe. Nach einer intensiven selbstreflektorischen Phase, warum mir eine Neun, eine Zwei und eine Acht entgegenleuchteten habe ich folgende Vorschläge für den werten Leser. Einer der Gründe sind die exzellenten Essen meiner Schwägerin. Zur musikalischen Untermalung nehme man Mano Negra  

um eine Vorstellung der Lebhaftigkeit ihrer Küche zu bekommen.

Für das Kohlgemüse, wasche und schneide man Kohlblätter in Streifen. Diese dünstet man vorsichtig bei niedriger Temperatur, genauso vorsichtig, wie man mit Salz und Pfeffer würzt und genauso wenig, wie man Mehl diesem Gericht beifügt. So bleibt der Kohl schön bissfest und man erhält keine pampige Einheitsgeschmacksoße. Für die Frankfurter (ja geneigter Leser, so heißen Wienerle in Österreich – wobei ich aber sehr gerne den Begriff Wienerle benutze) kaufe man Fleischer (auch so ein österreichisches Wort) Bio-Frankfurter und koche diese gemäß der Anleitung.  Hiermit möchte ich allen fotografischen Kommentaren vorweg entgegnen: Ich bruzzle die Wienerle nicht indem ich sie fotografiere.

kohl_wurst_kartoffel

Für die Topfenpalatschinken (deutsche Übersetzung für gewisse sprachliche Gebiete: Quarkpfannkuchen) aus Topfen, Zucker, Rosinen und Bio-Zitronenzeste eine schmackhafte Mischung heranziehen. Den Palatschinkenteig aus Eiern, Mehl und Milch zimmern, Palatschinken formen, mit der Mischung füllen und im Backrohr zur Vollendung bringen.

topfenpalatschinken_zu_nah

Passendes Getränk: Himbeersirup.

Advertisements

2 Gedanken zu “92,8 Kilo oder das Gewicht eines Food-Blogs – Version Familie

  1. mh, was soll ich sagen. topfenpalatschinken mag ich eigentlich sehr gerne. nur nehm ich ja keine milchprodukte mehr zu mir. und fastenzeit ist auch….dennoch köstlich, köstlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s